Danse Macabre Nr. 2

November 26, 2016

Pattern/Anleitung: Danse Macabre by Boo Knits

Needle/Nadelstärke:
US 5 – 3.75 mm
US 6 – 4.0 mm
US 7 – 4.5 mm

Yarn/Garn:
Zauberwiese Softmerino Lace 650/ Meeresschloß

How much?/Wollverbrauch
0.9 skeins = 585.0 meters (639.7 yards), 90 grams

img_4596a


Snowman bottle topper

Oktober 31, 2016

Jetzt kann der Winter kommen🙂

 

989-1-de-3907c936baf074accf161bac7363419a


Pizza mal anders

September 24, 2016

oder auch: Ich mach drauf was mir schmeckt…..

Gestern gab es Pizza bei uns. Leider habe ich eine wahnsinns Menge Teig hergestellt. Ausreichend für drei Backbleche. Aber da ich ja eine kalte Teigführung gemacht habe, ist es ja nicht schlimm, wenn Teig übrig bleibt. Eigentlich ist das ja auch praktisch. Also gibt es den nächsten Tag noch mal Pizza oder Flammenkuchen oder oder oder….

Was ich heute so im Kühlschrank und Gemüseschrank so fand: Schmand, Äpfel und Zwiebeln. Klasse, das passt.

Guckst du:

 

und lecker war es🙂

 

Und was ich gut finde: Ich habe es geschafft, gestern so wie heute einen echt super dünnen Teig auszurollen, der dann auch knusprig war.

Hier mal das Rezept von meinem Pizzateig:

500g Pizzamehl Typ 00

160g Vollkorndinkelmehl

425 g warmes Wasser (nicht über 30°C)

1 Teel. Zucker

2 Teel. Salz

2 Eßl. Olivenöl

1/2 Würfel frische Hefe

Den Teig habe ich wie folgt zubereitet:

Die Hefe habe ich im Wasser aufgelöst und alles zu den übrigen Zutaten gegeben. Einen Teig hergestellt und kräftig geknetet, mind. 10 Minuten lang. Danach eine halbe Stunde bei Raumtemperatur (angenehme 21 °C) stehen lassen. Anschließend habe ich 4 gleichgroße kugelförmige Teiglinge geformt und getrennt in Plastiktüten gelegt.  Die Tüten so verschlossen, dass der Teig Raum hat zum gehen.

Die Gare sollte im Kühlschrank bei einer Temperatur von 2 – 5 Grad mindestens 24 Stunden erfolgen. Also am besten auf der Glasplatte im Kühlschrank.

Nach dem Gehen wir der Teig wie gewohnt weiterverarbeitet.

Guten Appetit🙂

 


*Donna Rocco*

September 23, 2016

So, endlich habe ich Fotos machen können🙂

Eine wunderschöne Stola!
Dieses war eine Auftragsarbeit. Ich hoffe, die zukünftige Trägerin freut sich über das Tuch.

Super dünne Wolle und etwas Geduld und Ausdauer waren erforderlich.
Schwierigkeitsgrad eher leicht (für mich)
Verstrickt: 1,233 Meter bei Nadelstärke US 4 – 3.5 mm
Wolle: Austermann Merino Lace bei 350m / 50g
Fertige Größe: 2 m lang und 0,70 m breit

 


Milchbrötchen mit Apfelfüllung

August 29, 2016

Internationale Küche

  • Russische Küche –
    Milchbrötchen mit Apfelfüllung  –

Eine Schritt für Schritt – Anleitung 

Zutaten für den Teig:

  • 1 Liter erwärmte Milch
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse flüssige Margarine
  • 5 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eßl. Öl
  • 1 Eßl. Salz
  • 3 Päckchen Trockenhefe
  • 2 kg Mehl

Zutaten für die Füllung:

  • 10 Äpfel
  • Zucker

Weitere Zutaten:

  • Oel zum Benetzen der Arbeitsfläche
  • Saft einer halben Zitrone für die Äpfel, damit sie nicht braun werden
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Die 5 Eier, Vanillezucker, Zucker, Salz, erwärmte Milch, flüssige Margarine (die Milch und die Margarine dürfen nicht zu heiß sein, damit das Ei nicht gerinnt) und Öl in eine Schüssel geben und gut verrühren.

IMG_3183 (Small)

Nun das Mehl in eine extra Schüssel sieben.

IMG_3193 (Small)

Und die Hefe dazu fügen.

IMG_3200 (Small)

Das gesiebte Mehl mit der Hefe wird nun nach und nach dem Ei – Milch – Fettgemisch dazugegeben

IMG_3203 (Small)

und verknetet.

IMG_3209 (Small)

Und so lange kneten, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt. Der Teig darf ruhig etwas „soft“ sein.

IMG_3211 (Small)

Das sollte dann etwa so aussehen:

IMG_3219 (Small)

Mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

IMG_3226 (Small)

Wenn er aufgegangen ist, einmal kräftig durchkneten und nochmals ruhen lassen.

IMG_3229 (Small)

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen (bei Bioäpfeln bitte die Schale dran lassen)

IMG_3252 (Small)

Das Kerngehäuse entfernen und fein würfeln und in das vorbereitete Zitronenwasser geben

IMG_3255 (Small)

Wenn der Teig gegangen ist, eine Arbeitsfläche mit Öl bestreichen. Hier in diesem Fall haben wir dafür Tabletts genommen.

IMG_3239 (Small)

Aus dem gegangenen Hefeteig werden nun mit den Händen kleine Bällchen geformt und auf die Arbeitsfläche gelegt. Ca. 55 Stück bekommt man heraus.

IMG_3246 (Small) IMG_3248 (Small)

Nun die Bällchen einmal wenden

IMG_3259 (Small)

und flach drücken.

IMG_3260 (Small)

Nun die Apfelstücke gut abtropfen lassen

IMG_3257 (Small)

und auf den Teig geben.

IMG_3262 (Small)

Etwas Zucker obendrauf.

IMG_3265 (Small)

Dann einmal umschlagen und den Teig an den Enden zusammen drücken.

IMG_3267 (Small)

So sollte das dann aussehen:

IMG_3269 (Small)

Nochmals umschlagen, die zusammengedückte Seite liegt nun unten:

IMG_3272 (Small)

Das Milchbrötchen weiter wenden, so das nun die zusammengedrückte Seite wieder oben liegt. Nun etwas „nachbessern“, in dem wir mit den Fingern kleine „Kniffe“ einfügen, also den Teig gut an der Kante zusammen drücken.

IMG_3273 (Small)

Nun die Milchbrötchen auf ein Backpapier oder Dauerbackfolie legen, mit der zusammengefalteten Seite nach unten.

IMG_3274 (Small)

Nun ein Ei verquirlen

IMG_3223 (Small)

und die Milchbrötchen damit bestreichen und nochmal gehen lassen.

IMG_3278 (Small)

Den Backofen auf 180°C vorheizen

IMG_3282 (Small)

und ca. 20 Minuten abbacken. Beachte beachte bitte: Jeder Backofen backt anders, daher kann sich die Backzeit etwas verändern.

IMG_3302 (Small) IMG_3308 (Small)

Lecker sehen sie aus!!

IMG_3314 (Small)

Guten Appetit!!

Ich danke Lydia für ihr Rezept und für ihre Mithilfe.

Entstanden ist das Ganze schon vor einigen Jahren. Ich habe das Rezept mal aus meinen Archiv hervorgeholt.🙂

 

 


Das war die TeddyOpenAir in Dangast

August 16, 2016

Es war wieder wunderschön

Dieses Jahr hatten wir das Thema: Was ist denn da im Watt

Mein Mann hat mit seinem Wattkobold auf dem Schlickrutscher den Publikumspreis / 1. Platz belegt.

 

Susan mit ihren teetrinkenden Wattwürmern und dem Fischer, der nach ihnen gräbt…  hat den  2. Platz belegt

Regina mit ihrem angelnden Bären und der frechen Möwe, die immer dem Fischer den Fang streitig macht, hat den  3. Platz

Außerdem waren noch folgende Beiträge zu sehen:

Katja mit dem Watt-Zirkus

Und Jürgen mit der Seehundaufzuchtstation

13920375_1075248039219298_280863184531180310_o

 

Ferner gab es noch die Gesellenbären:

hier war auch das Thema Watt.

Hier belegte 1.Platz: Miss Silvie mit ihrem Gummistiefelbär

2.Platz: Kathrin Sägesser, dem Fischer

3.Platz geht an zwei Teilnehmerinnen, hier die Meerjungfrau von Saskia Siegel

und hier Ingrid Klein und ihre wunderschöne Friesendame

 

 


Tuch * Fragile Heart*

Juli 10, 2016

nach einer Anleitung von Boo Knits : Fragile Heart

Wolle von Zauberwiese: Aus der Überraschungstüte “Wasser”, 70% Wolle, 30% Seide (400m/100g), Farbe: Eisblau /Gletscher … kühle Wellen😉, Merino superwach/ Seide, Maschinenwäsche Wollwaschgang max. 30°C

Perlen: Rocailles 3,5 mm Blutstein

Größe vom Tuch nach dem Spannen: 1,75 x 0,43 m

 


Tuch *Danse Macabre*

Juni 27, 2016

Eine Anleitung von Boo Knits.

Das Tuch war eine echte Herausforderung, zumal die Anleitung auch noch in englischer Sprache ist.

Wolle: Zauberwiese Merino/Seide lace 800m

Vollverbrauch: 71g

Perlen:
Rocailles, 2,6 mm ø, transp.gelüstert flieder
ArtNr.: 1405835 / Dose 17g

Verbrauch: etwas über 600 Perlen

Größe vom Tuch: 2,00 x 0,51 m

leider sieht man auf dem Foto die winzigen Perlen nicht…..


*MoonWalk*

Mai 24, 2016

Eine Anleitung von Birgit Freyer
Wolle: Rohrspatz & Wollmeise Lace-Garn