Falsches Filet aus dem Slowcooker

Heute gibt es einfach mal viele Bilder 🙂

Viel erklären brauche ich wohl nicht. Jeder hat wohl seinen Lieblingsbraten 😉

Das Fleisch habe ich einen Tag vorher mariniert mit etwas Senf, Öl und Knoblauch (fein gewürfelt), Rosmarin, Thymian und Salbei (aus den Zutaten eine Marinade hergestellt). Mit fein gemörsten Pfefferkörnern, Piment und Wacholderbeeren rundherum gewürzt.

Das marinierte Fleisch kommt in einen Gefrierbeutel, gut verschlossen und über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag den Braten in  etwas Öl rundherum kräftig anbraten. Dabei aufpassen, dass Senf und Gewürze nicht verbrennen.

Ein Bund Suppengemüse (ich habe Möhren, Staudensellerie und Pastinaken genommen), eine Zwiebel  und einige Kartoffeln fein würfeln und in etwas Öl dünsten/anschwitzen

Gemüse und Fleisch in den Slowcooker geben und mit heißer Rinderbrühe und Rotwein auffüllen. Wichtig: Das Gemüse muß auf jeden Fall mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Deckel auflegen und 1 Std. auf HIGH und 7 Std. MED garen. Den Deckel zwischendurch nicht anheben!

Die Sauce mit dem Stabmixer pürrieren.

Guten Appetit!

Und wer keinen Slowcooker  hat, kann den Braten auch normal im Topf oder Ofen schmoren.

Ich mag dieses langsame Garen auf niedriger Temperatur.

2 Responses to Falsches Filet aus dem Slowcooker

  1. Angelika sagt:

    Mmmmmhhhh, das sieht köstlich aus! Jetzt weiß ich was ich am Sonntag koche. LG Angelika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s