Schattendasein……..

Juli 30, 2018


Gesehen….

Juli 10, 2018

Schwarzstorch


Wild und lecker

Juli 9, 2018

IMG_5575

Gesehen und gegessen beim Spazierengehen


Tiefenentspannt……

Juli 8, 2018

…. ich wünschte das wäre ich auch…….

 

Im Moment habe ich leider sehr wenig Zeit zum Bloggen und sonst auch kaum Zeit 😦

Ich hoffe auf bessere Zeiten 🙂

Bis dahin gilt:

In der Ruhe liegt die Kraft

Wenn das man so einfach wäre…..


Steh auf…..

Mai 12, 2018


Auch eins meiner Leiblingslieder :-)

April 21, 2018


Musik, die ich mag….

April 15, 2018

Zur Zeit komme ich zu nichts, nicht einmal zum Handarbeiten,
daher heute mal ein Lied, welches ich zur Zeit sehr viel und gerne höre:


SunsetXL

Februar 8, 2018

Lange ist es her das ich hier etwas gezeigt habe…. leider. Aber das reale Leben läßt mir im Moment nicht viel Zeit zum Bloggen.

Tuch: Sunset XL
Anleitung: by Birgit Freyer
Wolle: Lady Dee’s Traumgarne Merino 3-fädig
In der Spitze sind Perlen mit eingearbeitet

Es ist schon etwas länger fertig, ich bin aber heute erst dazugekommen ein nettes Foto zu machen.


Colabraten aus dem Slowcooker

November 20, 2017

Ich habe im Internet ein Rezept gefunden und fand die Zutaten ein wenig ungewöhnlich.
Also ran an das Rezept – welches meiner Meinung absolut nichts mir kochen zu tun hat. Aber ich bin ja echt neugierig und lasse mich des besseren belehren.

Zutaten:

1 1/2 kg Rinderbraten
1 Tüte Zwiebelsuppenpulver (für 750 ml Flüssigkeit)
2 Zwiebeln, in Ringen
1 Dose Cola (kein Light, 330 ml)
Speisestärke zum Binden

Zwiebelringe auf den Boden des Keramikeinsatzes streuen, Fleisch darauflegen. Zwiebelsuppe und Cola verrühren, darübergießen, Topf schließen.

Auf Stufe LOW neun bis zehn Stunden garen. Den Braten herausnehmen, warm stellen und die Sauce mit angerührter Speisestärke binden, mit Pfeffer abschmecken.

Hier gab es das Rezept-https://slowcooker.de/2008/aus-dem-crockpot-colabraten/

 

Ich habe mir erlaubt, die Zwiebeln in Butterschmalz anzubraten und das Rindfleisch hatte ein Gewicht von 2 kg. Ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten.
Auf Stufe MED 7 Std.

Ich fand die Soße etwas lasch!! und habe nachgewürzt. Ansonsten war das Fleisch butterzart und es hat nicht nach Cola geschmeckt.

Fazit:
Meinem Mann hat es geschmeckt. Und für den, der nicht kochen kann einen gute Alternative. Natürlich kann der Braten auch ohne Slowcooker gekocht werden. Dann einfach klassisch schmoren.
Ich selber brauche sowas nicht. Ich brate das Fleisch lieber an und verwende Gemüse und Kräuter.
Überzeugt hat mich das Rezept nicht.