Vegane Mayonnaise

Juni 3, 2011

Vegane Mayonnaise

–  Vegane Mayonnaise  –

 

  • 0,2 l Sojamilch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 0,3 l Sonnenblumenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Senfmehl
  • 1 TL Schwefelsalz „Kala Namak“
  • 1 TL Salz

 

Vegane Mayonnaise stellt man wie das Original mit Ei, durch eine Emulsion her. Dafür wird zuerst die Sojamilch mit dem Zitronensaft vermischt. Das Öl wird langsam dazugegeben während die Mischung mit einem Pürierstab gemixt wird. Jetzt werden nur noch die Gewürze hinzugegeben und untergerührt.

Die Mayonnaise ist nicht ganz so fest, wie die klassische. Etwas im Kühlschrank gelagert, wird sie noch etwas fester.

Advertisements

French Dressing

Mai 6, 2007

 

– French Dressing –
 
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Tl. Senf
  • 1 Priese Zucker
  • ½ Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 4 TL Balsamicoessig, weiß
  • 1 EL Honig
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 El gehackte Petersilie

Für das French Dressing mit einem Schneebesen Eigelb und Öl gut miteinander verrühren, bis die Konsistenz etwas cremig wird. Senf, Balsamicoessig, Honig, Pfeffer, Zucker und Salz unter das Dressing rühren. Zwiebel und Knoblauch zum Dressing geben. Zum Schluß die gehackte Petersilie unterrühren.

So, dieses war nun eine kleine Auswahl an Salatdressings mit Essig und Öl. Nun kann die Grillsaison endgültig beginnen *lol*

Also langweilig muß kein Dressing zum Salat sein….

Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünsche ich euch!

Heike


Senf-Vinaigrette

Mai 5, 2007

 

– Senf-Vinaigrette –
 
  • 3 EL Balsamicoessig weiß
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Priese Zucker
  • Pfeffer nach Geschmack, frisch aus der Mühle
  • 8 EL Rapsöl
  • 1 EL (30 g) körniger Senf
  • 1 1/2 EL (50 g) süßer Senf
  • 1 EL feingehackten frischen Dill

Zuerst Essig, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren bis sich das Salz gelöst hat. Nun körnigen Senf und süßen Senf unterrühren. Anschließend mit dem Schneebesen das Öl unterschlagen. Die Vinaigrette so lange kräftig verrühren, bis sich eine leichte Emulsion bildet. Dann den geschnittenen Dill hinzufügen.
Paßt gut zu gebackenem Leberkäse, gegrilltem Fleisch, geräuchertem Lachs, Camenbert oder einfach nur zu Blattsalaten.

Wir haben gestern gegrillt, dieses Dressing/Dip habe ich für das Fleisch hergestellt. Ich fand ihn einfach „umwerfend“

Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag euch allen!

Heike


Italienisches Dressing

Mai 4, 2007

 

– Italienisches Dressing –
 
  • 1/2 TL Senf
  • 1 El Weißweinessig
  • 1 EL Aceto Balsamicoessig (ein sehr milder Essig)
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 6 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • ca 8 – 10 Basilikumblätter

Zuerst Essig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Anschließend mit dem Schneebesen das Öl unterschlagen. Die Salatsauce so lange kräftig verrühren, bis sich eine leichte Emulsion bildet. Dann die geschnittenen Kräuter hinzufügen. Basilikum möglichst nicht waschen, sondern nur abreiben und klein schneiden.
Paßt gut zu Tomaten und/oder Morzarella aber auch zu Blattsalaten.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch.

LG Heike


Vinaigrette

April 23, 2007

Klassisches Salatdressing

– Salatdressing -Vinaigrette- –
 
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Zuerst Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Anschließend mit dem Schneebesen das Öl unterschlagen. Die Vinaigrette so lange kräftig verrühren, bis sich eine leichte Emulsion bildet. Dann die geschnittenen Kräuter hinzufügen.

 
Übrigens: Ich bereite mir immer eine größere Menge Salatdressing vor, so habe ich abends immer was zu meinem frischen Blattsalat….
Hier mal mein ganz persönliches Rezept:
1 Tasse Zucker
1 Tasse Essig (Sorte je nach Wunsch)
2 Tassen Wasser
1 El Salz

alles gut miteinander in einem geschlossenem Gefäß verschütteln, bis sich Zucker und Salz gelöst haben, dann Öl je nach belieben hinzufügen (aber kein natives Olivenoel, da ich den Dressing im Kühlschrank aufbewahre). Und nochmals alles gut durschschütteln. Nun habe ich einen Dressing, von dem ich jederzeit etwas nehmen kann und nach Belieben verändern kann, z.B. mit frischem Dill oder anderen Kräutern.

Übrigens, ein klasse Dressing auch für Gurkensalat… hmmmm lecker
Pfeffer frisch aus der Mühle kommt direkt auf den Salat.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Das Wetter ist herrlich, ab in die Sonne! LG Heike