Nasse Strümpfe

Januar 10, 2008

Hier mal ein ganz anderes Rezept:

– Nasse Strümpfe oder Wadenwickel –
für die Beine
 
Nasse Strümpfe oder Wadenwickel eignen sich bei Krampfadern, geschwollenen Beinen, Durchblutungsstörungen und Wadenkrämpfen.

Hierfür benötigt du:

  • 2 dünne (Nasse) Strümpfe Länge ca. 115 cm (die dünnen Innenstrümpfe bestehen aus Baumwolle oder Leinen)
  • 2 dicke Strümpfe zum darüberziehen Länge ca. 115 cm (die dicken Außenstrümpfe – kurz genannt Wollstrümpfe – meist bestehend aus Wolle mit z.B. 40% Schurwollanteil)

Die Strümpfe sind in allen Sanitätshäusern zu erwerben (ich habe eine nette Mutter, die mir diese Strümpfe gestrickt hat). J

Außerdem benötigst du noch eine Michung aus :

  • 4/5 kaltes Wasser (z.B. 800 ml) und
  • 1/5 haushaltsüblicher Tafelessig (z.B. 200 ml)

Anwendung:
Die dünnen Leinen oder Baumwollstrümpfe in die Wasser-Essig-Mischung eintauchen und auswringen und über die Füße und Beine ziehen. Darüber nun die dicken Wollstrümpfe. Nun sich mit einer Wolldecke zudecken (einkuscheln) und 20 Minuten liegend ruhen (nicht länger). Danach die Strümpfe wieder entfernen und deine Beine fühlen sich frisch und munter an. J