Vinaigrette

April 23, 2007

Klassisches Salatdressing

– Salatdressing -Vinaigrette- –
 
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Zuerst Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Anschließend mit dem Schneebesen das Öl unterschlagen. Die Vinaigrette so lange kräftig verrühren, bis sich eine leichte Emulsion bildet. Dann die geschnittenen Kräuter hinzufügen.

 
Übrigens: Ich bereite mir immer eine größere Menge Salatdressing vor, so habe ich abends immer was zu meinem frischen Blattsalat….
Hier mal mein ganz persönliches Rezept:
1 Tasse Zucker
1 Tasse Essig (Sorte je nach Wunsch)
2 Tassen Wasser
1 El Salz

alles gut miteinander in einem geschlossenem Gefäß verschütteln, bis sich Zucker und Salz gelöst haben, dann Öl je nach belieben hinzufügen (aber kein natives Olivenoel, da ich den Dressing im Kühlschrank aufbewahre). Und nochmals alles gut durschschütteln. Nun habe ich einen Dressing, von dem ich jederzeit etwas nehmen kann und nach Belieben verändern kann, z.B. mit frischem Dill oder anderen Kräutern.

Übrigens, ein klasse Dressing auch für Gurkensalat… hmmmm lecker
Pfeffer frisch aus der Mühle kommt direkt auf den Salat.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Das Wetter ist herrlich, ab in die Sonne! LG Heike


Heike´s Frühlingskartoffelsalat

März 27, 2007

Salat – Rezepte

(der Sommer kommt bestimmt)
– Heike´s Frühlingskartoffelsalat –
 
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • etwas Kümmel

Für die Marinade:

  • knapp 70 – 80 g Zucker (entspricht etwa einem 0,1 Literglas)
  • 0,1 Liter Weinessig
  • 0,2 Liter Wasser
  • 1 guter gehäufter Teelöffel Salz
  • 1 fein gewürfelte mittelgroße Zwiebel

außerdem:

  • 3 – 4 Eßlöffel feines Olivenoel
  • 1 Teelöffel Senf
  • Pfeffer nach Geschmack
  • ¼ Stange Porree in feine Ringe geschnitten oder 1 Bund Frühlingszwiebeln fein geschnitten
  • Schinkenspeck oder roher Schinken in feine Würfel geschnitten
  • 3 – 4 Eßl. gemischte Gartenkräuter fein geschnitten nach Belieben (zB. Petersilie, Schnittlauch, Dill)
  • nach Wunsch: 1 Paprika oder ½ Salatgurke fein gewürfelt oder 1 Bund Radieschen in feine Scheiben geschnitten (oder von jedem etwas)

Die Kartoffeln mit Schale in Wasser mit Salz und Kümmel gar kochen. In der Zwischenzeit alle benötigten Zutaten klein schneiden. Die gekochten Kartoffeln pellen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zucker, Salz, Zwiebeln, Essig und Wasser zum Kochen bringen. Den Sud einmal kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen. Pfeffer, Senf und Oel in den warmen Sud geben und alles verrühren. Die gepellten leicht abgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden. Den noch warmen Sud darübergeben. Nicht umrühren! Speck oder Schinken in einer Pfanne mit Oel etwas ausbraten, über die geschnittenen Kartoffeln mit dem Sud geben. Ca. ½ Stunde gut durchziehen lassen. Danach die Gartenkräuter (gerne Schnittlauch und Dill), den Porree oder die Frühlingszwiebeln vorsichtig unterheben, damit die Kartoffeln nicht zerfallen. Nach Wunsch können auch, wie oben beschrieben, noch weiterer Zutaten (Paprika, Gurke, Radieschen) hinzugefügt werden.
Den Salat alsbald servieren, ohne ihn vorher zu kühlen.

Guten Appetit!

Viel Spaß beim Nachkochen! LG Heike Nachtrag: Übrigens schmecken auch fein gewürfelte Äpfel in dem Salat


Zuccini-Paprikasalat

September 25, 2006

Zuccini-Paprikasalat

Zutaten:

1 Zwiebel

2 rote und 2 gelbe Paprika

2 kleine Zuccini

2-3 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 EL Balsicoessig

30 g entsteinte schwarze Oliven

Salz, Pfeffer und 1TL Basilikum.

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in Achtel schneiden, Paprika waschen, putzen und ebenfalls längs Achteln. Zuccini in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden, Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Ziebel, Paprika, Zuccini und Knoblauch in die Pfanne geben und ca. 15 Min. auf schwacher Hitze braten. Halbierte Oliven, Balsamessig und die Gewürze hinzufügen und gründlich mischen. Abschmecken und portionsweise heiß oder lauwarm auf Teller anrichten.

Dazu schmeckt Knoblauchbaguette oder Kräuterbaguette