Kartoffelsalat aus dem Crockpot

Juni 19, 2012
26655352we

 

Warmer Kartoffelsalat aus dem Crockpot

Ich habe einen Kartoffelsalat im Crockpot ausprobiert. Er war echt lecker.

Das Rezept wurde im 3,5L Crockpot gemacht und reicht für 2-3 Personen.

Hier nun das Rezept:

Ca.1 kg fest kochende  Kartoffeln  Schälen, in dünne Scheiben schneiden und in den Crockpot geben.

650 -750ml Gemüsebrühe dazugeben, auf jeden Fall so viel Brühe, dass die Kartoffeln bedeckt sind.
1 Teel. voll Gewürzmischung für Gemüse (indisch) Sambhar, wer das nicht hat oder möchte, kann es einfach weglassen oder sich selbst was mischen. Sambhar (Pulver) gesteht aus: Chili, Senf, Koriander, Kokosnuss, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Bockshornklee, Kurkuma, Asant.  Die einfachste Variante wäre also: Chili, Pfeffer und Curry indisch 

Das Ganze auf 4 Stunden auf HIGH garen.

Deckel abnehmen und ca. 400 – 500 ml  Gemüsebrühe herausschöpfen.

Abschmecken mit:

ca. ½ Tel. Salz
evtl noch Pfeffer
3 Eßl.Olivenöl
1 Eßl. Essig

2 Teel. Senf

2 Teel. gehackte Petersilie oder auch andere gemischte Kräuter

100 -150 ml Sojacreme zum Kochen (hier auf geringen Zuckeranteil achten!)

            oder Sahne

Wer möchte, kann noch eine kleine Zwiebel, gewürfelt mit untermischen.

alles gut vermischen und noch ca. eine
halbe Stunde auf LOW ziehen lassen.

Hinweis: Der Kartoffelsat flüssiger als der „normale“ Kartoffelsalat. Aber echt Lecker!!lat is

 

 


Heike´s klassischer Kartoffelsalat

Juni 3, 2008
Wir haben hier ein herrliches Gewitter,
der Himmel kommt runter………
und es ist dunkel, wie in der Nacht.
Daher habe ich Zeit für ein neues Rezept

Kartoffelsalat

– Heike´s klassischer Kartoffelsalat –
 
1½ kg festkochende Kartoffeln

Salz

etwas Kümmel

Für die Marinade:

gut 80 g Zucker (entspricht etwa einem 0,1 L Glas)

0,1 Liter Weinessig

0,2 Liter Wasser oder Gurkenwasser von Gewürzgurken

1 guter gehäufter Teelöffel Salz

1 fein gewürfelte mittelgroße Zwiebel

außerdem:

1 Glas Mayonnaise, gerne 80%

1 Teelöffel Senf

Pfeffer nach Geschmack

3 mittelgroße Gewürzgurken, fein gewürfelt

1 großes Stück Fleischwurst, fein gewürfelt (kann auch weggelassen werden)

1 – 2 säuerliche Äpfel, geschält und gewürfelt (bitte in Zitronenwasser legen, bis sie gebraucht werden, damit sie nicht braun werden)

3 – 4 Tomaten, entkernt und gewürfelt

Petersilie, fein gehackt

Die Kartoffeln mit Schale in Wasser mit Salz und Kümmel gar kochen. Die gekochten Kartoffeln pellen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zucker, Salz, Zwiebeln, Essig und Gurkenwasser/Wasser zum Kochen bringen. Den Sud einmal kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen. Pfeffer und Senf in den warmen Sud geben und alles verrühren. Die gepellten leicht abgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden. Den noch warmen Sud darübergeben. Nicht umrühren! Ca. ½ Stunde gut durchziehen lassen. In der Zwischenzeit alle übrigen Zutaten klein schneiden und zu den Kartoffeln mit dem Sud geben. Danach die Mayonnaise hinzugeben und vorsichtig vermengen, damit die Kartoffeln nicht zerfallen.
Den Salat nun direkt servieren, so schmeckt er mir am Besten.