Karotten-Rosinen-Salat

Juni 3, 2007

Salate/Vollwertkost

–  Karotten-Rosinen-Salat  –
 
  • 4 Tassen geraspelte Karotten
  • 3/4 Tasse Rosinen
  • 1/2 Tasse geröstete Sonnenblumenkerne
  • gehackte Gartenkräuter nach Geschmack z.B. Estragon oder Kerbel
  • Saft einer Zitrone
  • Rapsöl

Die geraspelten Karotten, Rosinen und Sonnenblumenkerne mit einander vermischen. Gehackte Kräuter untermischen, mit Zitronensaft (schmeckt auch sehr gut mit Tamari = helle Sojasauce anstatt Zitrone) abschmecken. Öl unterrühren.


Heike´s „Indisch Fleisch-Curry“

April 9, 2007

Internationale Küche

-Indische Küche-
– Heike´s Indisch Fleisch-Curry –
 
  • 600 g Fleisch (Geflügel, Schwein)
    in feine Würfel geschnitten
  • 500 g Kartoffeln, gewürfelt
  • 500 g Zwiebeln, in feine Scheiben geschnitten
  • 500 g Tomaten, gewürfelt
  • 2 El. Curry Madras
  • 1 El. Korinader, gemahlen
  • 1 Tl. Tumeric (Kurkuma, Gelbwurz)
  • 1 Tl. Garam Masala (Indische Gewürzmischung)
  • 1 Tl. Ingwer, gemahlen
  • ½ Tl. Knoblauchpulver
  • 6 Nelken, ganz
  • 4 – 6 Lorbeerblätter, je nach Größe
  • 1 – 1½ Tl. Salz, je nach Geschmack
  • Ghee (oder Butterschmalz) zum Braten
  • 1 El. Mehl zum Bestäuben
  • 400 ml Wasser oder Milch (mit Milch wird es sämiger und schmeckt mir persönlich besser) , oben im Foto mit Wasser aufgefüllt, hatte leider keine Milch mehr

Das Fleisch in Fett anbraten und die Zwiebeln beigeben und leicht mitbraten lassen (aber nicht verbrennen lassen). Nun alle Gewürze zugeben und weitere 2-3 Minuten garen, darauf achten, dass keine Gewürze „verbrennen“. Mit einem 1 El. Mehl bestäuben und mit 400 ml Milch ablöschen. Die gewürfelten Kartoffeln beigeben und kochen, bis alles gar ist. Dann die gewürfelten Tomaten hinzu fügen.
Dazu schmeckt Reis.
Übrigens: Das Ganze schmeckt auch ohne Fleisch gut, ersetze es einfach durch Gemüse.

Tip: 2 El. Kokosnußraspel mitkochen lassen …. hmmmmmm einfach lecker!

Habt noch einen schönen Ostertag  Ich weiß, indische Küche ist kein typisches Osteressen, gibt es aber trotzdem heute bei mir! LG Heike


Stampfkartoffeln mit Möhren

März 4, 2007

Mal was ohne Fleisch….

– Stampfkartoffeln mit Möhren –
 
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 g Möhren
  • 1/8 Liter Wasser
  • Salz
  • nach belieben Muskatnuß, gemahlen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3/8 Liter Milch
    Die Kartoffeln und die Möhren schälen, waschen und würfeln. Bei neuen Kartoffeln und jungen Möhren, diese nur gut abbürsten und nicht schälen. Kartoffeln und Möhren im Wasser mit Salz aufkochen und bei schwacher Hitze in etwas 15 Minuten weich kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein hacken. 1 El. Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Semmenbrösel zugeben und bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Die Kartoffeln und Möhren in dem Kochwasser zerdrücken. Die erwärmte Milch und die Butter untermischen. Nach Geschmack mit etwas Muskatnuß abschmecken. Alles gut verrühren. Nun die gehackte Petersilie und das Butter-Zwiebel-Bröselgemisch über das Püree verteilen.Dazu schmeckt gut: Spiegelei oder Rührei
  • Guten Appetit  Gute Nacht, träumt nachher was schönes. LG Heike