Eisbein mit Sauerkraut

Juli 3, 2007

 

Deftiges schmeckt uns auch im Sommer

– Eisbein mit Sauerkraut –
– für 2 Personen mit großem Hunger –
 
  • 750 g Sauerkraut
  • 3 EL Schweineschmalz
  • 100 g gewürfelten Schinkenspeck oder Bauchspeck
  • 3 Zwiebeln, gewürfelt
  • 125 ml (1/8 l) Apfelsaft oder Weißwein (gerne auch ¼ Liter Apfelsaft, denn einiges verkocht)
  • 1 – 2 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • 6 Pfefferkörner
  • 2 gepöckelte Hintereisbein von je 800 bis 1000g
  • Salz
  • Zucker, Menge je nach Geschmack
  • frisch gemahlener Pfeffer

Schmalz in einem Topf erhitzen. Speck und Zwiebelwürfel darin andünsten. Sauerkraut locker zupfen und mit Apfelsaft oder Weißwein zu den Zwiebelwürfeln geben (bitte auch dei vorhandene Flüssigkeit des Sauerkrautes mit verwenden). Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Pfefferkörner hinzufügen, mit Salz vorerst sparsam würzen. Nun die gepökelte Schweinehaxe auf das Sauerkraut legen und bei geschlossenem Deckel auf niedriger Flamme 1 bis 1,5 Stunden dünsten, dabei ab und zu umrühren, eventuell zwischendurch noch etwas Flüssigkeit hinzufügen. Das Sauerkraut mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.
Nun kann nach Bedarf die Haxe im Ofen noch überkrustet werden, dafür schiebe ich einfach alles in den vorgeheizten Backofen und übergrille alles bis zur gewünschen Bräune.
TIPP:
Das Sauerkraut wird sämiger, wenn du die letzten 10 Minuten
1 geriebene rohe Kartoffel mitgaren läßt.

Dazu passt gut Kartoffelpüree.

Naja, es ist Sommer, aber das Wetter läßt auch herzhaftes zu…..  Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch! LG Heike