Bananenreis

Juli 17, 2007

Ich hab was interessantes gefunden,

ob das schmeckt? Ich jedenfalls werde es ausprobieren

Mut zum Nachkochen?

– Würziger Bananenreis –
(wird kalt serviert)
 
Zutaten I:

  • 4 El Öl
  • 2 El Zitronenaft
  • 1 Tl Salz
  • 4 Tl Koriander gemahlen
  • 4 Tl Kreuzkümmelpulver
  • 4 Tl Cayennepfeffer
  • 1 Tl Honig
  • 1 El geriebene Orangenschale (bio)
  • Zutaten II:

  • 2 Tassen gekochter Vollkornreis
  • ½ Salatgurke, in Würfel geschnitten
  • 2 mittelgroße Bananen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 El zerkleinerte (gehackte) Nüsse (Mandeln, Erdnüsse, Walnüsse o.ä.
  • 2 El Rosinen, in Apfelsaft eingeweicht

    Zuerst die Zutaten von I zusammenmischen, anschliessend zu den Zutaten II dazugeben. Nun alles mindestens 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

  • Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Abend und träumt heute Nacht was schönes Heike

    Nachtrag:
    heute den 18.07.07, 10:25 Uhr
    Ich habe gerade das Rezept ausprobiert. So sieht der würzige Bananenreis aus, wie da oben in Bild sehen kannst. Mit Kreuzkümmel war ich etwas sparsamer, da ich ihn nicht so gerne mag. Eine Bioorange habe ich leider nicht gefunden, deshalb habe ich die Rosinen in Orangensaft eingelegt und noch etwas gemogelt. Ich hatte noch von meinen Backzutaten sowas wie Orangenfrucht (Finesse) liegen, davon habe ich dann einen viertel Teelöffel hinzugefügt.
    Nun steht der Reis im Kühlschrank. Wie er schmeckt werde ich noch berichten.
    Leider muß ich nun zur Arbeit, werde ihn daher zum Abendbrot essen.
    LG
    Heike
    Nachtrag:
    heute den 18.07.07, 21:05
    Übrigens….
    der Salat ist lecker, ein wenig schaf, aber für mich nicht zu scharf. Ich werde ihn wieder machen. Bei dem warmen Wetter ist es ein sehr erfrischender Salat
    Ich wünsche einen schönen Abend
    und eine gute Nacht
    Heike

    Gegrillte Bananen

    Juni 14, 2007

    Hast du schon mal Bananen gegrillt? Nein? Dann solltest du es mal probieren. Wir legen gerne immer noch mal zum Abschluß des Grilles eine Banane als Dessert auf den Grill. Das Ganze passiert mit Schale. Wenn die Schale von allen Seiten gut dunkel ist, dann ist die Banane innen gut weich und warm. Wenn sie richtig gar ist, platzt die Schale auf, wenn man nicht aufpasst. Dazu scheckt sehr lecker Zucker und Zimt. Oder auch flüssiger Honig. Um die leckere Banane zu genießen, nur einfach mit dem Messer aufschlitzen und Zucker & Zimt und/oder Honig drüber geben und direkt aus der Schale essen. LECKER

    Nun wünsche ich euch ein tolles Wochenende… heute ist ja schon Freitag.

    LG Heike


    Bananenbrot

    Januar 30, 2007

    Bananenbrot – einfach lecker –

    – Bananenbrot –
     
    • 3 reife Bananen (mittlere Größe)
    • 1/2 Tasse Honig
    • 2 Tassen Vollkornmehl (oder 1T. Buchweizenmehl und 1 T. Mehl, schmeckt auch sehr gut)
    • 1/2 Tl. Salz
    • 1 Tl. Backpulver
    • 1/2 Tasse zerhackte Nüsse (gerne Mandeln)
    • 2 El. zerlassene Butter

    Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Bananen im Mixer oder mit einer Gabel pürieren. Den Honig unterrühren (entweder im Mixer oder mit einem Schneebesen). Mehl, Salz und Backpulver zusammen sieben. Zu der Honig-Bananenmischung geben, umrühren. Nüsse, Butter hinzufügen. In eine längliche Back- oder Brotform geben und bei 180C ca. 1 Stunde backen. Das Bananenbrot ist gut, wenn beim Einstechen mit einer Fleischgabel oder einem Schaschlikspieß, kein Teig festklebt.
    Beachte bitte:
    Bananenbrot hat die Tendenz sehr feucht zu sein, es ist deshalb wichtig, einen guten Backofen zu haben, ansonsten ist die Außenseite des Brotes gut gebacken, während in der Mitte noch alles weich ist. Wenn Du dieses Problem haben solltest, mußt Du das Brot bei einer niedrigeren Temperatur trocken backen.

    Und wie das beim Backen duftet…… *lecker*

    und dann noch warm mit Butter bestrichen

    Guten Appetit

    Heike