Kartoffelgratin

August 5, 2008
So, hier auf Wunsch mal ein einfaches Rezept für Kartoffelgratin.
Das geht wirklich leicht!

Ein klassisches Rezept

– Kartoffelgratin –
 
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe, gepellt und halbiert
  • ca. 60 g Butter
  • 400 g Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack, evtl. Muskatnuß nach belieben

Rohe, festkochende Kartoffeln waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Kartoffeln trocken tupfen. Die Kartoffeln in eine mit Knoblauch ausgeriebene und gebutterte (einen Teil der Butter dafür verwenden) Auflaufform schichten. Nicht zu viele Schichten übereinander, dann lieber einen größere Form nehmen. Ideal sind 2 bis 3 Schichten. Jede Schicht mit Salz und Pfeffer würzen, evtl Muskatnuß. Mit Sahne übergießen und mit Butterflöckchen belegen, mit Paniermehl bestreut bei 175° – 180°C (Ober/Unterhitze), mittlere Schiene, ca. 50 – 60 Min backen.
Die Oberfläche sollte gebräunt und die Kartoffelscheiben gar sein (einfach mit einer Gabel überprüfen).


Kartoffel-Apfel-Gratin II

Oktober 14, 2007

Hier mal wieder was leckers aus dem Ofen:

– Kartoffel-Apfel-Gratin II –
 
  • 1 kg Kartoffeln
  • 300 g Äpfel
  • 150 g gewürfelter Schinkenspeck
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • etwas Butter oder Margarine
  • 250 ml Schmand
  • 250 ml Milch
  • 1 Pack. (250 ml) fertige Sauce Hollandaise aus dem Tetrapack
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

In einer Pfanne in etwas Fett den gewürfelten Schinkenspeck auslassen und die gewürfelten Zwiebeln darin andünsten. Speck und Zwiebelmischung in die Auflaufform geben. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die gewaschenen und geschälten Äpfel in Spalten schneiden. Kartoffeln und Äpfel in die Auflaufform geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut miteinander vermengen. Milch, Schmand und Sauce Hollandaise gut miteinander verrühren und über die Kartoffel-Apfel-Speck-Masse geben.
Im Backofen bei mittlerer Hitze (170°C Umluft) ca. 40 Min garen.

Anmerkung: Die Sauce gerinnt etwas, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.
Dazu paßt gut gebratene Leber oder auch kurzgebratenes Fleisch und ein knackiger Salat.

Tipp: 5 Minuten vor dem Garende, kann noch geriebener Käse darübergestreut werden. Kann, muß aber nicht.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag!
LG Heike

Überbackener Chinakohl

Oktober 6, 2007

Aus gegebenem Anlaß hier noch mal ein Rezept mit Chinakohl:

***

– Überbackener Chinakohl –
 
  • 3/8 Liter Wasser
  • 1 kg Chinakohl
  • SalzFür die Soße:
  • 30 g Fett
  • 1 Zwiebel, nicht zu groß
  • 30 – 40 g gewürfelter Schinkenspeck
  • 40 g Mehl
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • ¼ Liter Milch oder wer es mag auch gerne Sahne
  • Salz zum Abschmecken

Für den Belag:

  • gerieberner Käse
  • Butterflöckchen
  • Semmelbrösel
  • Fett für die Form

Vom Chinakohl schlechte Stellen entfernen und waschen. In 3 – 4 Teile senkrecht teilen und diese in ca. 3 cm lange Stücke. Den Strunk bei älterem Kohl vorher entfernen. Kohl in kochendes Salzwasser geben und gut bißfest garen (nicht zu weich werden lassen). Herausnehmen und auf einem Sieb abtropfen lassen.
Für die Soße das Fett heiß werden lassen und den Schinkenspeck und die Zwiebeln unter Rühren darin andünsten. Dann das Mehl hinzufügen und nur hell rösten, mit der Flüssigkeit auffüllen (gut rühren). Wenn alles glatt gerührt ist, einmal aufkochen lassen und ca. 10. Minuten ausquellen lassen. Mit Salz abschmecken.
Eine Auflaufform mit Fett ausfetten. Den Chinakohl hineingeben und mit Soße auffüllen. Käse und Semmel darüberstreuen und die Butterflöckchen darüber verteilen.

Wenn alle Zutaten heiß sind, genügt ein kurzes, stärkeres Backen auf der Mittelschiene im Backofen oder das überbacken unter dem Grill.

Im Backofen mittlere Schiene bei 225°C – 250°C ca. 20 Min garen.
Gutes Gelingen!

Übrigens: alles andere an Gemüse geht natürlich auch! LG Heike


Spargel leicht gekocht

Juni 5, 2007

 Es ist immer noch Spargelzeit……..

(ich liebe Spargel)

  

Diese Jahreszeit ist, so wie ich finde, eine sehr schöne Jahreszeit. Es ist herrlich auf den Wochenmarkt zu gehen. Es gibt Spargel, Erdbeeren, Rhabarber, Radieschen, die ersten Kirschen, Blumenkohl, Brokkoli, Kartoffeln, Kohlrabi, Möhren, der erste frische Lauch (Porree), Spitzkohl, Wirsingkohl…. alles aus deutschen Landen….

Hier mal wie ich klassisch Spargel koche:

    1 kg Spargel
    10 g Butter
    10 g Zucker
    Salz nach Geschmack

Den geschälten Spargel in knapp 1 Liter Wasser, Butter, Zucker und Salz garkochen (ich mag den Spargel noch gerne bißfest). Ein kleiner Tipp: Ich gebe gerne noch etwas Zitronensaft in das Spargelwasser.

Ich esse ihn am liebesten ganz klassisch mit Sauce Hollandaise, rohem Schinken und neuen Kartoffeln

 

So, nun gehe ich Spargel kochen *lol*

Wünsche euch noch einen schönen Tag.

LG Heike


Schnittlauchkartoffeln

März 6, 2007

Schnell und einfach (auch preisgünstig)

– Schnittlauchkartoffeln/ Petersilienkartoffeln –
 
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
    für die Sauce:
  • 30 g Butter oder Margarine
  • 30 g Weizenmehl
  • ¼ Liter Brühe
  • ¼ liter Milch
  • 2 El. feingeschnittener Schnittlauch oder Petersilie
  • etwas Salz
  • etwas Zitronensaft

 

Die Kartoffeln waschen und in der Schale in Salzwasser gar kochen. Noch heiß abpellen und in Scheiben schneiden.
Für die Sauce das Fett zerlassen und das Mehl hinzufügen, solange erhitzen, bis das Mehl hellgelb ist. Dann unter Rühren nach und nach die Brühe und die Milch hinzugeben.
Nun die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln in die Sauce geben und bei mittlerer Hitze schach aufkochen lassen. Schnittlauch oder Petersilie dazugeben und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Dazu schmeckt gut: Brühwurst mit Senf

Gutes Gelingen! Geht ganz einfach und ist schnell fertig! Liebe Grüße Heike


Stampfkartoffeln mit Möhren

März 4, 2007

Mal was ohne Fleisch….

– Stampfkartoffeln mit Möhren –
 
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 g Möhren
  • 1/8 Liter Wasser
  • Salz
  • nach belieben Muskatnuß, gemahlen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3/8 Liter Milch
    Die Kartoffeln und die Möhren schälen, waschen und würfeln. Bei neuen Kartoffeln und jungen Möhren, diese nur gut abbürsten und nicht schälen. Kartoffeln und Möhren im Wasser mit Salz aufkochen und bei schwacher Hitze in etwas 15 Minuten weich kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein hacken. 1 El. Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Semmenbrösel zugeben und bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Die Kartoffeln und Möhren in dem Kochwasser zerdrücken. Die erwärmte Milch und die Butter untermischen. Nach Geschmack mit etwas Muskatnuß abschmecken. Alles gut verrühren. Nun die gehackte Petersilie und das Butter-Zwiebel-Bröselgemisch über das Püree verteilen.Dazu schmeckt gut: Spiegelei oder Rührei
  • Guten Appetit  Gute Nacht, träumt nachher was schönes. LG Heike


    Kartoffel-Apfel-Gratin

    Januar 22, 2007
    LECKER!!
    – Kartoffel-Apfel-Gratin –
     
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • Salz nach Bedarf
  • 0,5 g Muskatnuß frisch gerieben
  • 1 g Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Butter zum Ausfetten der Form
  • 500 g Äpfel, rot
  • 3 Eier Größe M
  • 200 ml Vollmilch
  • 200 ml Sahne (1 Becher)
  • 100 g Käse gerieben
    Eine Auflaufform mit Butter ausfetten. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Mit Salz, Muskatnuß und Pfeffer würzen. Die gewaschenen Äpfel in Spalte schneiden (die Schale bitte nicht abschälen, nur das Kerngehäuse entfernen). Die Kartoffeln abwechselnd mit den Äpfeln schichtweise in die Auflaufform legen. Eier, Milch und Sahne miteinander verrühren und über die Kartoffel-Apfel-Masse geben. Im Backofen bei mittlerer Hitze ca. 30-40 Min garen. Kurz vor dem Garende, den geriebenen Käse darüberstreuen und nochmals ca. 5 Minuten überbacken.
  • Guten Appetit!!

    Dieses Gericht schmeckt mir einfach richtig gut. Und geht zudem auch noch sehr schnell zuzubereiten.

    Gruß Heike