Scharfe indische Suppe

Die Geschichte vom Suppen-Kaspar.
Der Kaspar, der war kerngesund,
Ein dicker Bub und kugelrund,
Er hatte Backen rot und frisch;
Die Suppe aß er hübsch bei Tisch.
Doch einmal fing er an zu schrei’n:
„Ich esse keine Suppe! Nein!
Ich esse meine Suppe nicht!
Nein, meine Suppe ess’ ich nicht!“

Am nächsten Tag, — ja sieh nur her!
Da war er schon viel magerer.
Da fing er wieder an zu schrei’n:
„Ich esse keine Suppe! Nein!
Ich esse meine Suppe nicht!
Nein, meine Suppe ess’ ich nicht!“

Am dritten Tag, o weh und ach!
Wie ist der Kaspar dünn und schwach!
Doch als die Suppe kam herein,
Gleich fing er wieder an zu schrei’n:
„Ich esse keine Suppe! Nein!
Ich esse meine Suppe nicht!
Nein, meine Suppe ess’ ich nicht!“

Am vierten Tage endlich gar
Der Kaspar wie ein Fädchen war.
Er wog vielleicht ein halbes Lot —
Und war am fünften Tage tot.

*
Heinrich Hoffmann
*
Hier nun die Suppe, aber bitte aufessen *lol*
*

Etwas aus der indischen Küche:

– Scharfe indische Erbsensuppe –
 
  • 1 2/3 Tassen Spalterbsen (Ghana Dhal)
  • 4 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Blumenkohlröschen
  • 1 Tasse grüne Bohnen, in 2 cm langen Stücken
  • 2/3 Tassen gewürfelte Tomaten
  • 2/3 Tassen Paprika, in Würfel geschnitten
  • 2 El. Zitronensaft
  • 6 El. Kokosraspel
  • 2 El. Butter
  • 2 Tl. Kreuzkümmelpulver (Cumin)
  • 2 Tl. Korianderpulver
  • 1 Tl. schwarze Senfkörner
  • 2 kleine Pepperoni , fein geschnitten
  • 1 Tl. Gelbwurzpulver (Tumeric)
  • Salz nach Geschmack

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und darin die Spalterbsen 20 Minuten lang köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Nun das andere Gemüse dazugeben und solange weiterkochen, bis die Erbsen breiig werden. Inzwischen die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Senfkörner dazugeben. Wenn sie aufspringen, die anderen Gewürze und zum Schluss die Kokosraspel dazugeben, ca. 5 Minuten anrösten. Diese Gewürzmischung zur Erbsensuppe geben und gut durchmischen. Die Masse muß von dicker Konsistenz sein, denn so schmeckt es am besten. Es ist aber auch möglich, etwas mehr Wasser dazuzugeben, um eine etwas dünnere Suppe zu bekommen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag  LG Heike

Advertisements

2 Responses to Scharfe indische Suppe

  1. ♥ღ♥ Nicoletta ♥ღ♥ sagt:

    … Du machst immer sooo herrliche Blogs und ich bekomm sooo Appetit davon … Ich liebe Suppen sehr und bei mir wegen der Herkunft eben gemischt, mal Holländische Kippe- Erwte – Groentesoup und dann auch mal Bayrische Leberknödel – oder Kartoffelsuppe. (Kippe = Hühner, Erwte = Erbsen, Groente = Gemüse)

  2. Anonymous sagt:

    Ein SUPPENKASPER war ich nie ! Ich hatte als Kind nichts anderes trinken können als MALZBIER, es war das KANDIMALZ von SCHULTHEIS VOM RHEIN.
    Indische Erbsensuppe habe ich noch nie gegessen, dafür aber Biersuppe. Auch die Hopfenkaltschale ist deutschlandweit eine beliebte Nahrung.
    In meiner Nachbargemeinde Weissenthurm waren früher einige Brauereien. Nette Bräu ist jetzt Königsbacher (Karlsberg) und Schultheis ist Bitburger. Die anderen Privatbrauereien gibt es nicht mehr. Aber Bier ist noch immer das Getränk hier bei uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s